Unsere Arbeitsweise

systemisch

Die systemische Beratung und Therapie ist beziehungsorientiert. Sie macht unsere Beziehungen in allen ihren Aspekten bewusst: die Beziehung zu mir selber und meinen inneren Seiten ebenso wie die zu anderen Menschen. So können Sie Einsicht in Ihre Verhaltensmuster und Verhaltensmotive bekommen. Dabei wird systemische Beratung und Therapie getragen von einer wertschätzenden Haltung der Neutralität gegenüber Veränderungen und persönlichen Werten. Wir gehen davon aus, dass Sie selbst am besten wissen, was für Sie hilfreich ist. Wir begleiten Sie dabei, zu dieser inneren Weisheit Zugang zu bekommen, wenn dieser Zugang in belastenden Situationen verstellt ist.

Achtsamkeit fragt nach dem, was ist - jetzt, hier, im Moment. Achtsamkeit bejaht den Moment, ohne zu bewerten oder verändern zu wollen. Achtsamkeit stellt in der Beratung eine wichtige Haltung dar, die hilft, starke Gefühle auszuhalten und zu führen. Sie ermöglicht es, den Kopf über Wasser zu halten, wenn es in der Seele hoch hergeht. Wir leiten Sie auf Wunsch in achtsamkeitsbasierten Praktiken an. 

achtsam

körperbasiert

traumasensibel

Wir existieren im Körper. Unser Körper speichert unsere Erfahrungen, ist resonanzfähig und dem Bewusstsein immer schon einen Schritt voraus. Körperreaktionen stellen im Beratungsprozess wertvolle Hinweisgeber und Ressourcen dar, die wir beachten und von denen wir uns leiten lassen.

Wunden können heilen, auch in der Seele. Aber manche gravierenden emotionalen Verletzungen heilen nicht von selbst, sondern verkörpern sich in Form von Traumata, die sich dem Verstand entziehen und sich in Triggersituationen blitzschnell verselbständigen. Wir gehen sensibel mit diesen Reaktionen um, wertschätzen ihren Sinn und Schutzcharakter und erarbeiten mit Ihnen Handlungsmöglichkeiten.